Füsse messen

Zeit für die ersten Schuhe

Kinderfüsse sind noch weich und dehnbar - sie verspüren keinen Schmerz, wenn der Schuh zu klein oder zu wenig breit ist. Damit Sie sicher sein können, dass Ihr Kind immer den optimalen Schuh trägt, haben wir den Fuss-Mess-Pass entwickelt, der nicht nur die Länge, sondern auch die Weite des Fusses misst. Unsere geschulten Beraterinnen und Berater in den Walder Junior Filialen messen den Fuss Ihres Kindes genau aus und tragen die Messungen in einem persönlichen Fuss-Mess-Pass ein. Das Ausmessen und der Fuss-Mess-Pass sind kostenlos und unverbindlich.

Wir messen mit dem WMS-Fussmessgerät

Um Kinderschuhe zu finden, welche genau auf die Bedürfnisse der Kinderfüsse abgestimmt sind, nutzen wir das WMS-Fussmessgerät. Das WMS-System wurde bereits vor über 40 Jahren entwickelt und sorgt seither dafür, dass Kinderfüsse gesund wachsen können. WMS, was übrigens nicht anderes als weit, mittel und schmal bedeutet, ist ein Qualitätssiegel des Deutschen Schuhinstituts. Die Lizenz für dieses System wird nur an qualifizierte Schuhersteller vergeben.

Wie funktioniert das WMS-System?

Mit dem WMS-Fussmessgerät wird die Länge beider Füsse im Stehen (unter Belastung) gemessen. Von den Massen der Füsse wird anhand der WMS-Längen und -Weiten-Skala eine Übertragung auf die notwendige Schuhlänge sowie -weite hergestellt. Diese Übertragung kann jedoch nur angewendet werden, wenn der Hersteller der Kinderschuhe den WMS-Richtlinien entspricht. Die Zugabe zum Wachsen und Abrollen der Füsse ist bei diesem System bereits berücksichtigt.

Das WMS-System unterscheidet drei Weiten:

W: für weite Füsse
M: für mittlere Füsse
S: für schmale Füsse

Wir führen bei Walder Junior auch Kinderschuhhersteller, welche sich offiziell dem WMS-System angeschlossen haben. Es handelt sich um folgende Marken:

Däumling: Die Marke hat sich auf Kinderschuhe in Weite S spezialisiert, bietet aber auch Weite M an

Richter: Richter bietet Schuhe in der Weite M an

Ricosta: alle Weiten (S, M, W) werden angeboten

Superfit: alle Weiten (S, M, W) werden angeboten

Warum ist das Füssemessen vor dem Schuhkauf so wichtig?

Bei vielen Schuhen weicht die tatsächliche Grösse von der angegebenen Grösse ab. Erwachsene Personen merken dann relativ schnell, ob der Schuh passt und bequem ist, oder eben nicht. Kleine Kinder können dies noch nicht.

Wie oben bereits kurz erwähnt, sind Kinderfüsse noch weich sowie formbar und passen sich somit den Schuhen an. Auch das Schmerzempfinden ist noch nicht ausgeprägt. So ist zum Beispiel das Krümmen der Zehen für die Kinder meist kein unangenehmes Gefühl. Dies kann später zu Fussdeformationen führen.

Aus diesem Grund ist bei Walder Junior das Füsse Messen vor dem Anprobieren von Schuhen ein wichtiger Bestandteil. Wir setzen beim Ausmessen der Kinderfüsse auf das bewährte WMS-Fussmessgerät und schulen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter regelmässig darauf.

Neben der Schuhlänge, welche mit dem Gerät gemessen werden kann, spielen jedoch auch die Weite und Breite des Schuhs eine entscheidende Rolle. Diese können je nach Hersteller oder Modell variieren.

Ein guter Kinderschuh muss dem Kind den nötigen Halt bieten und darf auch beim Rennen, Klettern und Herumtoben nicht vom Fuss rutschen. Gleichzeitig sollte der Schuh aber auch nicht zu eng sein, um den Fuss nicht einzuengen und ihn nicht beim Wachstum zu beeinträchtigen. Das WMS-Fussmessgerät gibt unseren Beraterinnen und Beratern auch über die Weite einen ersten Anhaltspunkt. Die abschliessende und exakte Passformkontrolle wird nachher durch die Anprobe sichergestellt. Auch hierzu werden unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter regelmässig geschult. So können wir Sie perfekt beraten und Ihnen die Schuhe präsentieren, welche den Bedürfnissen Ihres Kindes entsprechen.